Lesen – Waffe oder Schönheitsmittel?

„Lesen ist eine Waffe gegen die Dummheit.“

„Lesen macht schön.“ (Aufdrucke von Büchertüten)

Wenn dem so wäre, hätten wir kein Pisa-Problem mehr, jedenfalls nicht bei jungen Mädchen. Im Zeichen der Emanzipation von Jungen im Hinblick auf Schönheit und Körperpflege vielleicht auch nicht mehr beim männlichen Geschlecht.
Nur noch kluge Schönheiten – welch herrlicher Anblick, welche Möglichkeiten für gesellschaftliche Veränderungen.

Datum: 13. Dezember 2006
Themengebiet: Aufgelesen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben