Barbaras Alptraum

Stell dir vor, du schlägst in den nächsten Tagen die Zeitung auf und kannst dort die die Themen für das Zentralabitur in NRW lesen , das am Montag mit den Deutschklausuren startet.
Stell dir vor, nur einige Schüler waren vorher – wie auch immer – informiert?
Stell dir vor: Ähnliches ist vor einigen Jahren in Frankfurt passiert, als Schüler vor Prüfungsantritt Kenntnis von zentral zu stellenden Aufgaben hatten. Die komplette Prüfung musste wiederholt werden.
Wenn Hacker im Pentagon landen, weshalb sollten gewievte Schüler nicht in den Rechner des Kultusministeriums eindringen?
Stell dir vor, Schüler sähen im Zentralabitur eine Herausforderung, ihre Kennntnisse und Reife unter Beweis zu stellen, dann müsstest dir nichts mehr vorstellen und Barbara und viele mit ihr bräuchten keine Alpträume mehr zu haben.
Das aber will ich mir nicht vorstellen – wie langweilig wäre dann die (Schul-)Welt!?

Datum: 23. März 2007
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. April | Freitag, 23. März 2007 21:55
    1

    Genau darüber haben wir uns heute unterhalten. Es gibt feine Computerfreaks unter den Schülern …

  2. mona lisa | Freitag, 23. März 2007 22:58
    2

    Tja, für den einen oder anderen eine Möglichkeit berühmt zu werden und auf sich aufmerksam zu machen, beste Voraussetzungen für einen guten Job in dieser Branche. In wievielen Krimis nutzen die Polizei oder andere nicht die Fähigkeiten dieser Freaks, um (Fahndungs-)Erfolge zu erreichen? Aber schaun ‚mer mal.

Kommentar abgeben