Frühling, aber anders

Jedes Jahr freue ich mich auf den Frühling, wenn die Tage länger und heller werden, die Landschaft grüner wird, ich meine Pullover vor den brütenden Vögeln in Sicherheit bringen muss…
Und jedes Jahr die gleiche Frage: Frühling mit – oder vielleicht einmal ohne Heuschnupfen??!!!! Man liest ja soviel, wie auf welche Art und Weise man dieses Übel loswerden kann.
Und wieder fangen die Augen an zu jucken, weiß man, was es bedeutet, denkt: nee nicht schon wieder und wenn: bitte dann nicht so schrecklich wie im letzten Jahr.
Endlich glaubt man, man komme zu Kräften und schon haut es einen um – die Frage: “wie lange noch?” bleibt und keiner kann sie beantworten.
Und dennoch!

Datum: 28. März 2007
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

3 Kommentare

  1. Frank Obels | Mittwoch, 28. März 2007 22:28
    1

    Hast Du denn noch keine gute Systemaufstellung gemacht, um den Heuschnupfen zu verabschieden?
    Das hilft!
    Also ich bin eindeutig für Frühling ohne Heuschnupfen.

    Herzliche Grüsse
    Frank

  2. mona lisa | Donnerstag, 29. März 2007 9:00
    2

    Frank, eine Sytemaufstellung sagt mir erst einmal nichts, vielleicht kannst du mir da weiterhelfen.

  3. DerAktionenKerl | Montag, 2. April 2007 21:14
    3

    systemaufstellung???

    bin ebenfalls von dieser Plage geplagt aber bisher hat mir noch effektiv nichts besser geholfen wie ne Cortisonspritze (ggf. auch 2/Sommer davon). Ich weiß giftig, gefährlich und alle werden hysterisch, blabla aber mein Halbswissen sagt mir es sei nur bedenklich wenn ich diese Spritzen wesentlich häufiger nähme und diese auch abrupt absetzen würde.
    Ich finde es allerdings merkwürdig daß sich Heuschnupfen erst seit dem Zeitalter der Industrialisierung erst etabliert hat. Pharma sei Dank oder ist das (m)ein Schnellschuß?

Kommentar abgeben