(Sommer-) Zeit

„Man kann die Uhr zurückdrehen, aber nicht die Zeit.“

(Christoph Lichtenberg)

Wie sinnvoll die Sommmerzeit ist, muss sicher jeder für sich entscheiden, die wirtschaftlichen Vorteile, die sie bringen sollte, hat sie nicht aber nicht zur Folge gehabt. Bleibt die Frage: wozu?
Ich jedenfalls gerate mit meinem inneren Zeitgefühl ziemlich durcheinander, vor allem weil ich mich daran gewöhnt habe, dass es morgens auf dem Weg zur Arbeit inzwischen hell gewesen ist. Morgen früh wird es das jedenfalls nicht sein!

Datum: 25. März 2007
Themengebiet: Zitate Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. testsiegerin | Sonntag, 25. März 2007 20:34
    1

    ich mag die sommerzeit. wenn ich in der früh außer haus geh, ist es sowieso immer schon hell. und wenn ich am abend von der arbeit komme, ist es noch hell und ich kann in den wald gehen zum joggen oder walken.

    für mich überwiegen eindeutig die vorteile. und in der früh bin ich sowieso immer müde, egal ob es acht oder sieben ist.

  2. April | Sonntag, 25. März 2007 21:33
    2

    Von mir aus könnte man das mit der Sommerzeit auch lassen. Und ob es volkswirtschftlich sinnvoll ist, weiß ich auch nicht.

  3. mischpoke | Sonntag, 25. März 2007 22:07
    3

    Ich finde diese völlig sinnlose Zeitumstellung daneben und hatte Mühe die mischpokischen Kinder zum Schalfen zu bewegen. Und die Zeit die wir jezt haben ist ja wohl die Eigentliche, also Echtzeit. Lassen wir es doch bei ihr. Mal sehen was der König morgen für nichtausgeschlafene Schüler hat ;) Liebe Grüsse Anneka

  4. mischpoke | Sonntag, 25. März 2007 22:38
    4

    Der König sagt, und der muss es ja wissen als Lehrer, das die Winterzeit die Echtzeit ist. Trotzdem will ich solche Zeitumstellungen nicht, kostet mich bei den Kindern mind. eine Woche Einarbeitung bzw Gewöhnung an neue Zeit ;) Liebe Grüsse A.

Kommentar abgeben