Theater – und Schauspielszene um zwei Persönlichkeiten ärmer

George Tabori und Ulrich Mühe, zwei großartige, dem Theater bzw. dem Film verbundene Menschen, sind in den letzten Tagen verstorben. Es war zu erwarten – zwar aus unterschiedlichen Gründen (Alter, Krankheit) und dennoch: schade, ich werde sie vermissen.
George Taboris “Warten auf Godot” habe ich noch bei den letzten Ruhrfestspielen sehen könne. Der Regisseur starb im biblischen Alter. Einen gut zu lesenden Nachruf “Das Leben , ein Tag” enthält die heutige Ausgabe der “ZEIT”, S. 45.
Ulrich Mühe, der “Lebensempfindliche” wie ihn der Tagesspiegel nennt, wurde nur 54 Jahre, vielleicht ein Anlass, die eigene Endlichkeit stärker ins Bewusstsein zu rücken.

Datum: 26. Juli 2007
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Ein Kommentar

  1. grenzgaenger | Donnerstag, 26. Juli 2007 19:24
    1

    liebe mona lisa,

    danke fuer deinen kommentar bei mir ;-)

    ich verabschiede mich erst mal in den schabbat, schon jetzt, denn ich weiss nicht ob ich morgen noch an den pc komme.

    herzliche gruesse, schabbat schalom und bis sonntag,

    grenzgaenger

Kommentar abgeben