Die ersten 10.000 Besucher meiner Seite

Seit Nobember letzen Jahres schreibe ich auf diesem Blog, zunächst schon merkwürdig zu wissen, dass im Grunde jeder lesen kann, was ich schreibe. Dann beschäftigte mich die Frage, ob überhaupt jemand lesen will, was ich auf meinem Blog veröffentliche. Seit einiger Zeit war klar, dass ich noch vor Ablauf der Jahresfrist den zehntausendsten Besucher würde registrieren können. Leider kann ich ihn nicht wie in “Die Probe” von Herbert Malecha mit Tamtam, Blitzlichtern und einem Preis begrüßen.
Dennoch möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken, die hier zu Besuch waren, gelesen und andere als Gäste mitgebracht haben.
Neugierig wie ich bin, würde mich dennoch interessieren, weshalb jemand (regelmäßig) vorbeischaut und liest. Neudeutsch ist dies die Bitte um ein “feed back”.

PS: Ich habe es doch tatsächlich geschafft die 10.000 in der Statistik zu sehen, nachdem heute morgen ein Zugriff auf die Zahlen längere Zeit nicht möglich war.
Also : Danke

Datum: 23. August 2007
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. soeren onez | Donnerstag, 23. August 2007 15:20
    1

    Ich lese hier (in unbedeutender Reihenfolge) weil:
    -ich dich kenne
    -ich deine Schreibe mag
    -ich immer wieder Anregungen finde zu Büchern, die ich gerne mal lesen würde oder
    -andere Sichtweisen, über Bücher, die ich schon gelesen habe
    -weil es spannend ist zu sehen, wie ein nicht sonderlich technik- und internetbegabter Mensch bloggt und Spaß daran hat

  2. Ina | Freitag, 24. August 2007 21:15
    2

    Ich lese sehr gern bei dir, weil du interessante Themen ansprichst (vor allem Literatur, da bin ich immer für Tipps dankbar) und du einen sehr ausgeprägten Blick sowohl fürs Detail als auch für Zusammenhänge hast und dadurch ungewöhnliche Perspektiven nahe bringst. Durch die leichte und lockere Schreibe immer wieder interessant und amüsant, danke dafür!

Kommentar abgeben