Liebste, ich bitte Dich…

“Liebste, ich bitte Dich, schreib. Du ahnst nicht, wie sehr mir Deine Briefe fehlen! Hat man einmal angefangen, doppelt zu denken, wird man durch fehlenden Austausch halbiert. Ich bin verlassen, solange du nicht schreibst.”
(Barbara Bronnen, Am Ende ein Anfang, S. 136)

Datum: 28. August 2007
Themengebiet: Aufgelesen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

5 Kommentare

  1. indy | Mittwoch, 29. August 2007 6:44
    1

    briefe schreiben und briefe erhalten
    ist ein hohes gut für mich, das ich
    mir bewahre mit menschen, die mit
    briefeschreiben aufgewachsen sind.

    mailaustausch hat das handschriftliche fast verdrängt -
    obwohl ich auch hier beglückenden
    austausch habe -
    ist eben was ganz neues,
    menschen im internet kennenzulernen,
    ihre gedanken lesen zu dürfen und
    daran teilhaben zu dürfen.
    verlassenheit erlebe ich selten, weil der austausch mit so vielen
    möglich geworden ist.
    es ist eine besondere freude, wenn jemand schreibt nach langer zeit und die lange zeit dazwischen fühle ich mich nicht verlassen.
    habe jetzt richtig lust bekommen, das von dir angesprochene buch zu lesen!
    lg indy

  2. mona lisa | Mittwoch, 29. August 2007 19:03
    2

    Dann viel Spaß dabei! Mir jedenfalls hat es gut gefallen, kurzweilig unterhaltsam und doch nachdenklich machend.

  3. Ludovika | Mittwoch, 29. August 2007 21:43
    3

    mona lisa- siehste!!
    schön, auch indy hier zu treffen, hallllloooo!
    Lu

  4. indy | Donnerstag, 30. August 2007 4:35
    4

    lieben gruß auch an lu!
    hatte ich vergessen!!!!!
    wäre wohl hier gar nicht gewesen, hätte ich nicht bei dir mal einige deiner links ausprobiert!
    thx!
    :-)
    p.s.: lese bei dir regelmäßig mit lu!
    hoffe, macht mal wieder "pling"
    und ich finde worte!

    @ mona lisa: hoffe, es stört dich nicht, dass ich der lu auf deiner seite geantwortet habe!

    lg an euch beide

  5. mona lisa | Donnerstag, 30. August 2007 20:27
    5

    I wo, finde es nett, wenn sich hier Gäste einfinden, die sich wohlgesonnen sind und sich – natürlich – auch grüßen! Also, weiter so!

Kommentar abgeben