Abschiede

“Abschied: die Tür zur Zukunft” (Manfred Hinrich)

In diesem Sinne verabschiede ich mich von 2007, um die Tür zu 2008 zu öffnen, gespannt, was auf mich wartet an: Herausforderungen, Freuden, Büchern, Konzerten Theaterstücken u.a. bei den Ruhrfestspielen, Überraschungen, neuen Perspektiven, Blickwinkeln und Wegen, Freundschaften, Einsichten, Erkenntnissen, Gesprächen, Wetterlagen, (Garten-) Blumen – vor allem Rosen-, Familientreffen, Reisen, Spaziergängen – vielleicht sogar der ersehnte Ausritt am Meer – sicher auch an Abschieden, Verlusten vielfältigster Art.
Euch und mir wünsche ich die Fähigkeit, im jeweiligen Abschied die Zukunft zu sehen.

Allen ein gutes Jahr 2008!!

Datum: 31. Dezember 2007
Themengebiet: Allgemein, Alltägliches Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Gabriela | Dienstag, 10. November 2009 10:50
    1

    Ist dies vor DEM Abschied geschreiben, mit Ahnung, im Wissen?
    Gänsehautgruss
    Gabriela

  2. mona lisa | Dienstag, 10. November 2009 12:23
    2

    Nein, mein Mann ist völlig unvorhergesehen gestorben.
    Doch für mich lagen Abschiede anderer Art an. Der Abschied von meinem Mann war bisher die größte Herausforderung. Inwischen blinzelt meine Zukunft immer öfter auf.
    Danke, dass du diese Texte “ausgegraben” hast, ich habe sie teilweise mit Verwunderung und Verblüffung noch einmal gelesen.

Kommentar abgeben