„Ein gut Leben“

Willst du dir ein gut Leben zimmern
Musst ums Vergangene nicht nicht bekümmern,
Und wäre dir auch was verloren,
Erweise dich wie neu geboren.
Was jeder Tag will, solllst du fragen,
Was jeder Tag will, wird er sagen;
Musst dich an eigenem Tun ergötzen,
Was andre tun, das wirst du schätzen;
Besonders keinen Menschen hassen ,
Und das Übrige Gott überlassen.

(J.W. Goethe)

Leider bekomme ich seit Tagen das Gleiche zu hören, … ihr wisst schon!

Datum: 8. Dezember 2007
Themengebiet: Aufgelesen, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben