Bildbeschreibung für Blinde?!

Während des heutigen Vorspanns zu einem alten James Bond Film gab es einen Hinweis für Blinde und Behinderte:
Bildbeschreibung für Blinde und Behinderte, Tafel xyz“.
Ich grübele noch immer darüber nach, was eine Bildbeschreibung für Blinde sein kann, ich weiß es nicht. Wenn es eine akustische Beschreibung eines Bildes sein sollte, wie kann ich denn das (als Blinder) mit den Gesprächen koordinieren, die es in/ während einer Szene zu hören gibt?
Vielleicht ist es technisch und auch praktisch möglich, vielleicht stolpere ich als Sehende nur einfach über den sprachlichen Widerspruch: Bildbeschreibung für Blinde!
Vielleicht kann mir jemand helfen, bitte, ich würde es gern verstehen.

Datum: 5. Januar 2008
Themengebiet: Allgemein, Alltägliches, Aufgelesen, Zitate Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. soeren onez | Donnerstag, 10. Januar 2008 22:04
    1

    Wollte ich die ganze Zeit schon schreiben, aber habe es vergessen: Der Fachausdruck dafür ist Audiodeskription und in Wikipedie findet sich auch eine kurze Erklärung, wie das funktioniert. Es wird ein anderer Tonkanal auf der Videotextseite eingeschaltet: http://de.wikipedia.org/wiki/Audiodeskription

  2. mona lisa | Freitag, 11. Januar 2008 18:44
    2

    Danke dir, habe gestern zufällig im Radio gehört, was es ist, nämlich eine Bildbeschreibung der Passagen, in denen nicht gesprochen wird. Das macht dann ja auch Sinn.
    Dennoch danke, ich merke, dass ich das Internet immer noch nicht genug zur Information nutze.

Kommentar abgeben