Ich l(i)ebe mein Leben

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang.

(Rainer Maria Rilke)

Schön, wenn man sagen kann: Ich lebe mein Leben oder ich liebe das Leben. Wahrscheinlich ist das eine die Bedingung des anderen. Ich kann das Leben nur lieben, wenn es mein Leben ist.
Am Ende möchte ich sagen können wie Pablo Neruda(?): Ich bekenne, ich habe gelebt.

Datum: 4. Mai 2008
Themengebiet: Allgemein, Aufgelesen, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Ein Kommentar

  1. 1

    […] “Menschen sagen: ‘Du bist komisch.’ Aber ich bin es nicht. Ich lebe nur mein Leben.” […]

Kommentar abgeben