Stilprägend oder krankmachend?

Habe vor kurzem das Januarheft von „Madame“, das stilprägende (!) Frauenmagazin,  geschenkt bekommen, in dem die neue Mode für Frühjahr und Sommer vorgestellt wird: romantisch, puristisch, glamourös, wie auf dem Cover zu lesen ist.
Doch der Anblick der mageren Models verhinderte, dass ich mir die neueste Mode zu Gemüte führen konnte. Angewidert, empört habe ich das Heft weggeschmissen.
Wenn das stilprägend sein soll!! Die Models sehen aus wie Hungerhaken, bei uns hätte man früher gesagt: der kann man „das Vaterunser durch die Backen pusten“. Kann man eigentlich nur hoffen, dass Jugendliche nicht das Geld haben, 6 € für ein soches Magazin auszugeben.
Ich hatte gedacht, dass inwischen vereinbar worden ist, dass Models ein bestimmtes Mindestgewicht haben sollten, um öffentlich gesehen werden zu dürfen. Scheint nicht der Fall zu sein.
Das nächste Mal werde ich ein solches Magazin bestimmt, aber höflich zurückweisen.

Datum: 16. Februar 2009
Themengebiet: Aufgelesen, Frag-Würdiges, Rezensionen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. excuses | Montag, 16. Februar 2009 23:34
    1

    Mal abwarten, wie diese ‚Gestelle‘ in 20 Jahren erst aussehen :))

  2. mona lisa | Dienstag, 17. Februar 2009 8:57
    2

    Ob sie dann noch leben?

  3. Wildgans | Mittwoch, 18. Februar 2009 16:32
    3

    „das vaterunser durch die backen pusten“ – pruust!
    habe ich noch nie gehört.
    die pusten sich ganz andre sachen irgend wohin!
    habe noch keine einzige jugendliche kennen gelernt, die sich solch ein glamour-magazin geleistet hätte. ich sehe es eher bei so grell geschminckten königspudel-frauchen im pelzjäckchen…
    wink

  4. Herbstfrau | Mittwoch, 18. Februar 2009 22:44
    4

    ich kenne die Redensart…mit dem Vaterunser…
    ja, ich hatte eigentlich auch gehört, dass der Trend nun zu etwas Fleisch statt atraffgezogener Haut über den Rippen geht. Aber- wer weiß, wie lange so etwas braucht, bis es sich durchsetzt.
    Ich finds auch schrecklich..
    LG

Kommentar abgeben