Bücherkrabbelkistenfunde

Krabbeltische im Ausverkauf kenne ich –
Bücherkrabbeltische eher weniger –
jedenfalls in der heute vorgefundenen Form.
Noch mehr Bücher? – Muss nicht sein, aber:
Bei den Preisen!
Schaun’mer mal:
Suche ich – oder finde ich?
Egal! Habe einiges mit nach Hause genommen. Hier ein Auszug aus einem der Fundstücke! (Weitere folgen)

Frühe

Im Osten graut’s, der Nebel fällt,
Wer weiß, wie bald sich’s rühret!
Doch schwer im Schlaf noch ruht die Welt,
Von Allem nichts verspüret.

Nur eine frühe Lerche steigt,
Es hat ihr was geträumet
Vom Lichte, wenn noch Alles schweigt,
Das kaum die Höhen säumet.

Joseph von Eichendorff, Die schönsten Gedichte, München, 2007, 190 S. ISBN 978-3-492-25069-6

Datum: 22. September 2009
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Mittwoch, 23. September 2009 6:57
    1

    Das ist nach wie vor meisterlich schön und anrührend!

    Grüsse in den beginnenden Herbst,
    Brigitte

  2. Wildgans | Donnerstag, 24. September 2009 21:53
    2

    freu mich schon auf die angekündigten weiteren fundstücksauszüge!

Kommentar abgeben