Scham

SCHAM

Lange Zeit durfte ich

meine Intelligenz
meine Schönheit und Attraktivität
meine Größe
meine Flexibilität
meine schnelle Auffassungsgabe
meine Gefühle und Empfindsamkeit
meine Intuition
meine Lebendigkeit und Naivität
meine Neugier und Offenheit
meine Herzenswärme

nicht wahrnehmen und benennen
also auch nicht bewusst leben

Welchen Reichtum
habe ich da vor mir und der Welt verborgen?

© mona lisa

Datum: 19. April 2012
Themengebiet: Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

5 Kommentare

  1. Wildgans | Donnerstag, 19. April 2012 10:01
    1

    Eine Einsicht wie ein Geschenk, ein großes, gutes ohne jedes Irrlichtern….
    Gruß von Sonja

  2. Funkenflügel | Samstag, 21. April 2012 18:54
    2

    Jetzt kann

    deine Intelligenz
    deine Schönheit und Attraktivität
    deine Größe
    alles was dich ausmacht
    auch andere berühren

    deine Herzenswärme
    verbindet
    und macht Beziehungen
    reich

  3. mona lisa | Sonntag, 22. April 2012 8:11
    3

    Danke Funkenflügel: wunderbare Aussichten! oder? Zum Funken sprühen und Flügel schlagen!!

  4. Funkenflügel | Dienstag, 24. April 2012 16:34
    4

    Die Zeichen stehen anscheinend gut für einen FunkenFlügelFlugVersuch!!!

  5. mona lisa | Dienstag, 24. April 2012 18:40
    5

    Ich warte nur besseres Wetter ab!

Kommentar abgeben