nicht genug

Es ist nicht genug zu wissen,
man muss es auch anwenden.
Es ist nicht genug zu wollen,
man muss es auch tun.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Datum: 2. Juni 2013
Themengebiet: Denk-Würdiges, Zitate Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

5 Kommentare

  1. Sonja | Sonntag, 2. Juni 2013 9:08
    1

    Und wann endlich ist es genug?

  2. mona lisa | Sonntag, 2. Juni 2013 9:30
    2

    Tja Sonja, das muss wohl jede(r) selbst entscheiden. Singt nicht auch Konstantin Wecker: Genug ist nie genug?

  3. Jan S. Kern | Sonntag, 2. Juni 2013 10:13
    3

    Mir hat das Zitat gerade heute gefallen, denn er sagt sehr klar und geschickt etwas, was unbedingt stimmt (naja, ist schliesslich Goethe), und es macht ja auch Spass, anzuwenden was man weiss und zu tun was man will.
    An Tagen, an denen ich das Gefühl habe, mir ist alles zu viel und nix klappt, kann ich mit sowas allerdings nichts anfangen, im Gegenteil!
    LG
    Jan

  4. mona lisa | Sonntag, 2. Juni 2013 12:47
    4

    Jan, in mancherlei Hinsicht macht es sicher Spaß, Dinge, um die man weiß, auch umzusetzten. Doch da gibt es ja auch immer mal wieder etwas, was andere den „inneren Schweinehund“ nennen.
    Übrigens, denke ich nicht, dass etwas unbedingt stimmen muss, nur weil der, der es gesagt hat eine „sogenannte Autorität ist, wie auch immer sie heißt.

  5. Jan S. Kern | Montag, 3. Juni 2013 18:29
    5

    …das „naja, ist schliesslich Goethe“ bezog sich auf das klar und geschickt ausdrücken…

Kommentar abgeben