Ruhrtriennale: Das Mädchen mit den Schwefelhölzern

Das Mädchen mit den Schwefelhölzern:

eine MusikAufführung mit Bildern, Schauspielern, einem Zuschauerkarree,
derart beeindruckend,
dass sie einem kaum aus dem Kopf geht.

Surreale Märchenbilder,
Traumbildern und -landschaften ähnlich,
eine Angela Winkler, die wie immer
nuancenreich und detaillgenau bis in die Fingerspitzen spielt.

Zwei Stunden Faszination, Verstörung pur
Stunden, die ich nicht missen, sondern eher noch einmal erleben möchte
dann aber bitte mit Sitzkissen,
die bei der Generalprobe in unserem Block vergessen worden sind,
denn so ausgeprägt ist mein eigenes Sitzpolster dann doch nicht.

Datum: 16. September 2013
Themengebiet: Rezensionen, Rezensionen (diverse) Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben