Baustellen in Schachteln verstauen?

Was macht man mit allzu vielen Baustellen, die nicht alle auf einmal zu bearbeiten sind? Man packt sie in Schachteln:

„Alles, was Sie im Augenblick nicht bewältigen können, hatten sie ihm beigebracht, sollten Sie in eine mentale Schachtel legen. Verschließen Sie sie und vergessen Sie alles. Wenn Sie diese Disziplin beherrschen, haben Sie sich organisiert und verfügen über eine Reihe kleiner verschlossener Schachteln, die sie nur öffnen, wenn die richtige Zeit gekommen ist … Dann nehmen Sie sich eine Schachtel nach der anderen vor.“ Ein Tipp aus der Agentenausbildung Walter Withers, des Protagonisten in Don Winslows Krimi „Manhatten“(S. 304)

Alltagstauglich auch für Nicht-Agenten?

Datum: 15. November 2013
Themengebiet: Aufgelesen, Denk-Würdiges Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben