Themenwoche: Glück

Im WDR Radio und Fernsehen kommt man zur Zeit um das Thema Glück nicht herum.
Auch Camus hat auf seine Art über Glück geschrieben:
„Man entdeckt das Absurde nicht, ohne in Versuchung zu geraten, irgendein Handbuch des Glücks zu schreiben. … Glück und Absurdität sind Kinder ein und derselben Erde. Sie sind untrennbar. Ein Irrtum wäre es, wollte man behaupten, dass das Glück zwangsläufig der Entdeckung des Absurden entspringe. Ebenso gut kommt es vor, dass das Gefühl des Absurden dem Glück entspringt. ‚Ich finde, dass alles gut ist‘, sagt Ödipus, und dieses Wort ist heilig. … Er lehrt, dass noch nicht alles erschöpft ist, dass noch nicht alles ausgeschöpft wurde.“

(aus: Albert Camus, Der Mythos des Sisyphos, Rowohlt TB, 16. Aufl. 2013, S. 144)

Datum: 18. November 2013
Themengebiet: Aufgelesen, Zitate Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben