Stille aushalten

Europäische Weihnacht im Konzerthaus Dortmund, mit dem Balthasar-Neumann-Chor unter der Leitung von Thomas Hengelbrock, ein Hörgenuss, zumal Thomas Hengelbrock eine kurze Einführung und Charakterisierung der europäischen Weihnachtslieder gab, die in einzelnen Einheiten vorgetragen wurden.
Dazwischen waren Minutenpausen gedacht, um das Gehörte noch nachklingen zu lassen oder sich im Programmheft die folgenden Liedertexte anzusehen, das erhöhe die Wirkung, so der Dirigent und Chorleiter.
Doch das Gegenteil war der Fall: Es folgte ein sofort einsetzendes Hustenkonzert, weitaus heftiger als zwischen den einzelnen Liedern. Solche für Dortmund typischen Hustenkonzerte habe ich in noch keinem anderen Konzertsaal hören können. Vielleicht ist die Akustik woanders weniger gut.
Und: Die meisten Leute sprachen miteinander. Ob sie Stille nicht aushalten können?

Was mir aber am meisten den Hörgenuss getrübt hat, war eine Nachbarin, die begann mitzusingen! Gut nur, dass sie offensichtlich nur ein Lied kannte.
Vielleicht haben sie auch meine giftigen Blicke davon abgehalten, weiterhin mitzusingen. Das kann sie doch in der Kirche.
Wenn ich in ein Konzert gehe, will ich den Chor hören und nicht den Gesang meiner Nachbarn.

Datum: 6. Dezember 2013
Themengebiet: Alltägliches Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben