Tasse leeren

Einmal kam einer zu einem Weisen.
„Sag mir etwas über das Leben“, bat er.
Der Weise überreichte ihm eine Tasse.
Er goss Tee hinein
und goss und goss und goss,
bis sie überlief.
„Halt, hör auf. Es pass nicht mehr hinein!“
„Wie diese Tasse“, entgegnete der Weise,
„bist du randvoll mit deinen Ansichten, Meinungen, Spekulationen.
Wie soll ich dir etwas erzählen, wenn du nicht erst deine Tasse leerst?“

(gefunden im 1. Brief der Aktion: 7 Wochen anders leben)

Datum: 10. März 2014
Themengebiet: Aufgelesen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Dienstag, 11. März 2014 6:59
    1

    Na, dann will ich heute mal ein paar meiner Meinungen und Spekulationen über den Tassenrand giessen…

    Liebe Grüsse zum Tag,
    Brigitte

  2. mona lisa | Dienstag, 11. März 2014 8:56
    2

    Kann sicher nicht schaden ;)
    Dir einen Tag mit viel Platz für neue Eindrücke!

Kommentar abgeben