definieren

Wenn man etwas definiert,
engt man es ein.

(Melissa Bank)

Datum: 2. Mai 2014
Themengebiet: Allgemein, Aufgelesen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

3 Kommentare

  1. Sonja | Freitag, 2. Mai 2014 22:46
    1

    Genau diese Einengung empfinde ich, wenn andere zu wissen glauben, was ich jetzt denke oder gleich sicher tue…
    Deshalb studiere ich gern in Eric Bernes „Die Spiele der Erwachsenen“ herum!

  2. Quer | Samstag, 3. Mai 2014 5:58
    2

    Wie Recht sie hat! Nie ist in einer Definition alles erfasst.

    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

  3. bea | Donnerstag, 8. Mai 2014 21:27
    3

    Den ersten Teil meines bissherigen Lebens habe ich damit verbracht, für möglichst alles eine Definition zu finden. Das hat mir die so dringend notwendige Sicherheit gebracht.
    Dann bin ich so nach und nach zu eben dieser Feststellung gelangt. Jetzt versuche ich diese Einengungen hinter mir zu lassen… :D
    Herzlichen Dank für deine interessanten Buchbesprechungen und Denkanstösse!
    Liebe Grüsse!

Kommentar abgeben