Er nicht

Ist auch das Leben des Steins
Verlangen nach Leben?

Sicher kommt es vor,
daß er weint.

Menschen können leblos
werden, er nicht.

(Walter Helmut Fritz, Wunschtraum, Alptraum, Hamburg 1983, S. 14)

Datum: 15. Juli 2014
Themengebiet: Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. Sonja | Dienstag, 15. Juli 2014 12:28
    1

    Ab und zu lege ich einen meiner gesammelten Steine woanders hin oder nehme ihn in die Hand. Steine sind wunderbar. Versteinerte Menschen ein ganz anderes Kaliber…

  2. Quer | Dienstag, 15. Juli 2014 12:46
    2

    Bei Steinen kann man sich immer alles vorstellen…

    Lieben Gruss,
    Brigitte

  3. mona lisa | Mittwoch, 16. Juli 2014 6:40
    3

    Versteinerte Menschen lassen sich nicht einfach so an/ in die Hand nehmen ;)

  4. mona lisa | Mittwoch, 16. Juli 2014 6:42
    4

    Ja, sie regen Phantasie u. Vorstellung an. Ich finde Steine faszinierend, weiß aber nicht, warum das so ist.
    LbG

Kommentar abgeben