Herbstgang

Nun steht die Sonne tief.

Man kommt ins Gespräch
mit seinem immer ausführlicher
werdenden Schatten.

Wenig Neues
dabei zu erfahren.

Aber das Alte gewinnt
seine Wahrheit zurück,
daß es einem
die Kehle zuschnürt.

(Rainer Malkowski, Die Gedichte, Wallstein, S. 689)

Datum: 10. November 2014
Themengebiet: Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Mittwoch, 12. November 2014 7:40
    1

    Starker Tuback! Ja, im Herbst kommt einem die Wahrheit wohl am schmerzlichsten nahe.

    Lieben Gruss,
    Brigitte

  2. mona lisa | Mittwoch, 12. November 2014 8:05
    2

    Scheint so, Quer!
    Ich kenne nur das Wort Tobak, meint aber sicher daselbe.
    Liebe Grüße

Kommentar abgeben