ZWANGSPAUSE!

Neue Laterne, neues Licht vorm Haus
dafür:
abgeschnitten von der Welt:
kein Telefon
kein Internet
Laufereien, wo ich sonst zum Hörer gegriffen oder Mails geschrieben habe :(

Die Bau-Firma hat das Telefonkabel gekappt, aber so kompliziert, dass erst der gerade neu gepflasterte Bürgersteig wieder aufgerissen werden muss, damit ein Techniker von der Telekom das aus der Muffe gezogene Kabel wieder dorthin beingen kann, wo es hingehört.

Bin mal gespannt, wie lange es dauert.
Helfe gerade jemandem beim Umzug – und da gibt es einen Internetzugang.

Also für alle Fälle:
allen LeserInnen ein friedliches, freudvolles Weihnachtsfest.
Ich melde mich, sobald das möglich ist!!

Datum: 21. Dezember 2014
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

3 Kommentare

  1. Quer | Sonntag, 21. Dezember 2014 19:30
    1

    Du meine Güte! Das ist überhaupt nicht lustig und total unpassend für die Vorweihnachtstage.
    Da kann ich nur die Daumen drücken, damit die Zwangspause nicht so lange dauert!

    Beste Wünsche und liebe Grüsse zu dir, Mona Lisa,
    Brigitte

  2. Karl Fordemann | Sonntag, 21. Dezember 2014 22:41
    2

    Ja, das ist ja wirklich wie „Stille Nacht“ – passend zur rechten Zeit. Frohes Fest an „monalisa“ und viel Erfolg bei der Suche nach einer Herberge mit WLAN …. Weihnacht im 21. Jahrhundert, Deutschland, NRW, …..

  3. Gabriela | Sonntag, 21. Dezember 2014 23:06
    3

    ohje. Gut zu wissen, dass du mit Gedanken und Welten per „du“ bist, welche die Bilder hinter dem Desaster sichtbar machen können. Ich wünsche dir ein Winter-Weihnachtsmärchen…
    Herzlich
    Gabriela

Kommentar abgeben