in ein Buch verliebt

„Mein einziges Hobby, meine einzige Hoffnung war das Lesen. Lies weiter, dachte ich, und du wirst irgendwann in diese Welt gelangen, Blue, irgendwann wird das Lesen dein Herz so sehr ausfüllen, dass es zerspringt und über den Regenbogen ins Land Oz schwebt und dich mitnimmt. Wenn du deine Traurigkeit überleben willst, dann lies. …
Ich bin in ein Buch verliebt. Sonst nichts.“

(aus: S.d. Winter, Die Geschichte von Blue, Diogenes Zürich 2014, S. 39)

Datum: 11. Januar 2015
Themengebiet: Aufgelesen, Worte, Zitate Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Ein Kommentar

  1. Quer | Sonntag, 11. Januar 2015 9:52
    1

    Ein Rettungsanker scheint das tatsächlich manchmal zu sein.
    Wenn es der einzige wäre, fände ich es aber problematisch. Denn diese Scheinwelt taugt nur bedingt als Ersatz für die richtige.

    Lieben Sonntagmorgengruss,
    Brigitte

Kommentar abgeben