Thomas Sautner, Die Älteste

„Die Älteste“ ist die Geschichte einer Heilerin, erzählt am Beispiel der Heilung von Sophie, einer jungen Frau, die nach Aussagen ihrer Ärzte an einem unheilbaren Gehirntumor erkrankt ist. Von einer Freundin hat Sophie von Lisbeth, der Heilerin gehört. Als sie von ihr dann auch noch träumt, macht sie sich auf den Weg zu dieser Einsiedlerin. Bedingungen für die Chance, überhaupt behandelt zu werden, sind: eine Dose Tabak, eine Flasche Schnaps und Kaffee.

Sophie hat nichts mehr zu verlieren und überlässt sich den Vorschlägen der Heilerin. Von ihr könnte sie lernen: „Das Leben … kann auf die verrückteste Arten gelingen, auf eine aber immer misslingt es immer: Wenn du es nicht lebst. Wenn du Umstände über dein Leben entscheiden lässt. Lebe stolz und mutig … Und heiter, unbedingt heiter!
Immer wieder gerät Sophie ins Grübeln, ob das, was sie erlebt und fühlt, auch richtig ist und gelangt mit ihrem Denken an Grenzen:

„Doch, was mich betraf, pfiff ich mittlerweile auf rationale Betrachtungen. Rationale Betrachtungen nämlich führten mir vor Augen, dass meine beiden kleinen Kinder und mein Mann in ein paar Monaten gezwungen sein würden, in ein Erdloch auf meinen Sarg hinunterzustarren. Irrational betrachtet hingegen hatte sich eine alte Frau in meinen Traum begeben, die für meine fantastischen Universumsbilder nicht mehr übrig hatte als ein sorgloses Rülpsen.“

Die Tage bei der Einsiedlerin können für Sophie nur Anstoß sein, sich um sich selbst zu kümmern. „Ich werde gesund werden, weil ich leben will. Ich werde tun, was mir guttut.“
Bei der nächsten Untersuchung hat sich der Tumor – zum Erstaunen aller – stark zurückgebildet.

Dieser Roman kann als Möglichkeit gesehen werden, die eigene Lebensweise zu überprüfen: Lebe ich oder werde ich gelebt? Lasse ich mich leben? Sicher ist er kein „totsicheres“ Rezept zur Behandlung von Krebskrankheiten, aber Anstoß, so zu leben, wie man es als im subjektiven Sinne richtig erfahren hat. Also auf seine Intuition, auf seine Gefühle zu hören und danach zu handeln.

Thomas Sautner, Die Älteste, Roman, Picus Verlag, Wien 2015, 140 S., ISBN 978-3-7117-2021-4

Datum: 8. April 2015
Themengebiet: Buch-Rezensionen, Rezensionen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben