Verstand regiert Gefühle!?

In der letzten Sendung Lebenszeichen „Mit schwierigen Gefühlen leben. Vom Sinn des Ärgers und der Wut“ konnte man hören und nachlesen, welche Wirkmächtigkeit Gefühle haben:„Gefühle haben bei der Handlungssteuerung das erste und das letzte Wort“, schreibt der Bremer Hirnforscher Gerhardt Roth. „Die Letztentscheidung wird emotional getroffen; Vernunft und Verstand allein entscheiden nichts“.

Wenn man aber erst einmal weiß und erlebt hat, welche Energie in Gefühlen stecken, kann man sich überlegen, wie man sinnvoll (auch für Veränderungen) damit umgehen kann:

Verena Karst empfiehlt:
„Nehmen Sie Ihren Ärger wahr, nehmen Sie auch den kleinen Ärger wahr und lernen sie ihren Ärger zu formulieren, bevor er kränkend wird. Wenn die Wut mich hat und ich nicht mehr die Wut, dann muss ich einfach den Raum verlassen, dann muss ich rennen gehen oder etwas putzen.“
oder: „Ich lass das jetzt fallen, ich lass das los, ich lass das jetzt gut sein.“

Wie immer eine hörens- und nachlesenswerte Sendung, vor allem für diejenigen, die behaupten und glauben, sie würden in ihren Entscheidungen nicht von Gefühlen geleitet und auf andere mir ihrer „Gefühlsduselei“ herabschauen.

Datum: 16. April 2015
Themengebiet: Allgemein, Rezensionen, Rezensionen (diverse) Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben