Zum Welttag des Buches: Lesezeichen

Ich mag Lesebändchen in Büchern und Lesezeichen, wenn Bändchen nicht vorhanden sind, vieles wird zu Lesezeichen umfunktioniert: Postkarten, Kalenderblätter, Briefumschläge, Federn …. . Aber Blätter habe ich noch nicht benutzt:

„Und als Lesezeichen benutzte er Blätter von Eichen aus seinem Landstrich. … Er zog sie aus dem Buch hervor und legte sie sich auf die Brust. Und wenn er las, lag immer ein Eichenblatt auf seinem Herzen. Wie eine Dekoration, als sollte sie sagen: Stört mich nicht! Dann legte er das Buch auf den Boden und schlief ein. Und manchmal flog das Blatt davon.
Aber er hatte immer eine Reserve in der Brieftasche.“

(aus: Nino Vetri, Mamas wunderbares Herz, edition.fotoTAPETA, Berlin 2015, S. 11, Rezension folgt!!;)

Datum: 23. April 2015
Themengebiet: Alltägliches, Aufgelesen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben