An die Entfernte

So hab ich wirklich dich verloren?
Bist du, o Schöne, mir entfloh’n?
Noch klingt in den gewohnten Ohren
Ein jedes Wort, ein jeder Ton.

So wie des Wandrers Blick am Morgen
Vergebens in die Lüfte dringt,
Wenn, in dem blauen Raum verborgen,
Hoch über ihm die Lerche singt:

So dringet ängstlich hin und wider
Durch Feld und Busch und Wald mein Blick.
Dich rufen alle meine Lieder;
O komm‘, Geliebte, mir zurück!

(Johann W. Goethe)

Datum: 9. Mai 2015
Themengebiet: Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Samstag, 9. Mai 2015 18:15
    1

    Man möchte es ihm noch im Nachhinein gönnen, dass sie zurück käme…

    Lieben Gruss,
    Brigitte

  2. mona lisa | Samstag, 9. Mai 2015 21:10
    2

    Ziemlich unwahrscheinlich nach so langer Zeit ;)
    entfernte, aber dennoch herzliche Grüße!

Kommentar abgeben