Der Wunsch dazuzugehören

„Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, sich eingebunden zu fühlen. Das heißt ja nicht, dass ich nur das mache, was man in dieser Riege von Familie gemacht hat, aber dass ich ein Gefühl habe, ich höre irgendwo dazu. Und das erlebe ich wirklich bei jung, bei alt, bei Frauen wie bei Männern. Rundum. Diese Suche, irgendwo dazu zu gehören und diese unheimliche Kränkung und Trauer und Verlust, wenn man nirgendwo dazu gehört.“

(aus: Lebenszeichen WDR 3 v. 14.05.2015)

Datum: 15. Mai 2015
Themengebiet: Aufgelesen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Freitag, 15. Mai 2015 6:28
    1

    Das denke ich auch, dass Menschen ohne Zugehörigkeitsgefühl arg leiden.

    Lieben Gruss in einen gemeinschaftlichen Tag,
    Brigitte

  2. mona lisa | Samstag, 16. Mai 2015 7:09
    2

    … wie verlorene Seelen.
    Dir ein erholsames Wochenende!

Kommentar abgeben