Die Welt des „Unwissenden“

Philippe Jaccottet wird in den nächsten Tagen 90 Jahre alt. Im Radio habe ich -mit einem Ohr – eine Sendung über ihn gehört und bin auf die Suche nach seinen Büchern gegangen. Auf dem Cover „Der Unwissende“ ist Folgendes zu lesen:

„Wer schreibt, handelt, als fülle er einen Kelch mit dem ganzen Licht des Sommers, mit allem, was im Sommer da war, dann hebt er ihn empor, damit er in seiner Hand leuchtet – mit allem, was darin ist, was ausgesprochen werden muß, bevor der Frost seine Finger berührt. Denn schon schließt sich der Fächer des Tags.“

(Philippe Jaccottet, Der Unwissende)

Mal sehen, was mit in der Welt des Unwissenden erwartet.

Datum: 23. Juni 2015
Themengebiet: Aufgelesen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben