Haut als Spiegel der Seele

Morgen geht es in der Sendereihe „Lebenszeichen“ im WDR 3 um die Haut als Spiegel der Seele. Wie eng beide miteinander verbunden sind, kommt sprachlich in vielen Redewendungen zum Ausdruck:
– etwas geht unter die Haut
– aus der Haut fahren
– sich das dicke Fell eines Elefanten zulegen oder im günstigsten Fall schon haben
– dünnhäutig sein
– das juckt mich nicht
– sich wie eine Schlange häuten
– die im Gesicht sichtbare Schamröte
– …

Sicher eine wie fast immer interessante Sendung

Datum: 13. Juni 2015
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Kommentar abgeben