Blätterfall

image

Der Herbstwald raschelt um mich her.
Ein unabsehbar Blättermeer
Entperlt dem Netz der Zweige.
Du aber, dessen schweres Herz
Mitklagen will den großen Schmerz:
Sei stark, sei stark und schweige!

Du lerne lächeln, wenn das Laub
Dem leichteren Wind ein leichter Raub
Hinabschwankt und verschwindet.
Du weißt, dass just Vergänglichkeit
Das Schwert, womit der Geist der Zeit
Sich selber überwindet.

(Christian Morgenstern)

Datum: 23. Oktober 2015
Themengebiet: Fotos, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Samstag, 24. Oktober 2015 15:57
    1

    Ja, es raschelt rings um uns her – das konnte ich heute bei einem sonnigen Spaziergang hautnah erleben.
    Bei schönem Wetter ist es auch ziemlich leicht, stark zu sein und das sichtbar Vergänglich zu akzeptieren.

    Mit lieben Grüssen,
    Brigitte

  2. mona lisa | Samstag, 24. Oktober 2015 19:49
    2

    Hier war’s heut eher novembrig trüb, das Blätterfegen ein Hörgenuss! Ob die Laubsaugermenschen wissen, was sie verpassen?
    Liebe Grüße!

Kommentar abgeben