Verweile doch! du bist so schön!

image

Und Schlag auf Schlag!
Werd ich zum Augenblicke sagen:
Verweile doch! du bist so schön!

image

Dann magst du mich in Fesseln schlagen,
Dann will ich gern zugrunde gehn!

image

Dann mag die Totenglocke schallen,
Dann bist du deines Dienstes frei,
Die Uhr mag stehn, der Zeiger fallen,
Es sei die Zeit für mich vorbei!

(Johann Wolfgang Goethe, Faust)

Datum: 28. Oktober 2015
Themengebiet: Aufgelesen, Fotos, Zitate Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Mittwoch, 28. Oktober 2015 8:09
    1

    Ja, lieber Herr Goethe, wir geniessen die vorübergehende Pracht und Herbstherrlichkeit, solange der Augenblick währt!

    Lieben Gruss,
    Brigitte

  2. mona lisa | Mittwoch, 28. Oktober 2015 8:40
    2

    Si!

Kommentar abgeben