Der Tag entschlummert

image
Der Tag entschlummert leise, –
ich walle menschenfern…
Wach sind im weiten Kreise
ich – und ein bleicher Stern.

Sein Auge lichtdurchwoben
ruht flimmernt hell auf mir,
er scheint am Himmel droben
so einsam, wie ich hier…

(Rainer Maria Rilke)

Datum: 8. April 2016
Themengebiet: Fotos, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Ein Kommentar

  1. Quer | Freitag, 8. April 2016 18:28
    1

    Zu zweit einsam ist vielleicht besser zu ertragen… Schöne Zeilen!

    Lieben Gruss in den Abend,
    Brigitte

    P.S. Sollte es nicht „flimmernd“ heissen in der zweiten Strophe?

Kommentar abgeben