ziellose Zielstrebigkeit?

Und so scheint es vielerorten in heutigen Familien auszusehen:
Alles muss nützlich, zielführend optimal sein. Und wehe, es funktioniert nicht, wie geplant, dann wird nach Schuldigen gesucht. Selbstreflexion ist meist nicht Bestandteil dieser Suche.

image

Datum: 3. Juli 2016
Themengebiet: Allgemein, Denk-Würdiges, Merk-Würdiges Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Montag, 4. Juli 2016 8:58
    1

    Oh ja, da liegt – beziehungsweise galoppiert – vieles im Argen!
    Bewusstes und behutsames Wachsenlassen scheint total aus der Mode zu sein.

    Lieben Gruss in die Woche,
    Brigitte

  2. mona lisa | Montag, 4. Juli 2016 9:32
    2

    Behütet werden – ein aus der Mode gekommenes Wort, eine aus der Mode gekommene Art, mit Menschen speziell mit Kindern umzugehen.
    Mit den Werten schwinden auch die Worte – sie landen auf dem „Friedhof der Wörter“ – wie es in der Kolumne einer Zeitung heißt.
    Doch vielleicht gibt es eine „Auferstehung“?

Kommentar abgeben