zehn Jahre Mona Lisa

Mona Lisa bloggt seit nunmehr 10 (!) Jahren. Der Blog ist ein Geburtstags-Geschenk meines Sohnes Raphael Raue, der ihn mir eingerichtet, gestaltet hat und auch heute noch – wenn nötig – betreut: „Mudder, du musst schreiben!“

Ja und dann habe ich angefangen. Und ich bin heute noch dankbar für dieses Geschenk, das sich mit mir gewandelt und verändert hat. Und das soll auch so bleiben.

Ich kann selbst kaum glauben, dass es schon so lange her ist. Wie gehemmt und ängstlich ich die ersten Blogbeiträge geschrieben habe, verbunden mit der Vorstellung, „Gott und die Welt“ könne jetzt lesen, was ich schreibe. Stimmt prinzipiell ja auch, aber eben auch nur prinzipiell.

Über vieles, was mich aufgeregt, angeregt hat, habe ich geschrieben, was mir unterwegs – damals also auch noch in der Schule – passiert ist, was ich erlebt habe, Wortklaubereien, Spitzfindigkeiten, Kommentare, die hin und herflogen.

Vieles hat sich verändert, ich habe mich verändert. Der plötzliche, völlig unvorhersehbare Tod meines Mannes war ein großer Einschnitt in meinem Leben, den ich kaum mit-teilen konnte. Ich konnte und wollte nicht öffentlich trauern, habe zum Teil die eigene Sprache verloren, aber Trost und Ermutigung in Gedichten Texten, Büchern anderer und euren tröstenden Kommentaren gefunden und dafür bin ich dankbar.

Irgendwann habe ich dann meinen Spaß an eigenen Texten – meist in sehr komprimierter Form – wiedergefunden und die Freude am Fotografieren. Somit hat sich dann auch das Aussehen des Blogs verändert. Hinzu kommt mein Leseenthusiasmus, der sich in zahlreichen Rezensionen widerspiegelt.

Vieles „spielt“ sich mittlerweile eher in meinem Inneren ab, in der Stille. Ist wahrscheinlich weniger geeignet, gepostet zu werden – oder vielleicht traue ich mich nur noch nicht, will und muss erst wieder die dazu passende Sprache finden, entwickeln. Ich werde sehen…

Die Veränderung macht sich natürlich auch im Leseverhalten der Besucher, in den Kommentaren bemerkbar. Einige sind mit mir gegangen, besuchen mich regelmäßig, mit oder ohne Kommentare.

Es gab Besuche, Mails und oder Postkarten, die hier keinen Eingang gefunden haben. Liebevolle, teilweise auch tröstende, verständnisvolle und auch lobende Rückmeldungen. Dafür bin ich dankbar. Denn so ganz ohne spürbare Resonanz, wäre es dann doch zu still, wenngleich es zahlreiche stille Leser gibt, wie die Statistik mir „erzählt“.

Dann glaube ich der doch einfach mal und mache, solange ich Lust dazu verspüre, einfach weiter. Anregungen nehme ich gern entgegen.

Datum: 13. November 2016
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

6 Kommentare

  1. FrauWind | Montag, 14. November 2016 7:00
    1

    Wenn das ein Geburtstagsgeschenk war, dann wäre jetzt doch auch dein Geburtstag fällig, oder? Ich gratuliere dir zur Kontinuität, zur Qualität, zu dem, was deinen Blog zum Begleiter macht, für mich nun seit fast acht Jahren. Ich wünsche dir, dass du hier noch lange gestalten magst, was nach Form drängt. Alles Liebe, FrauWind

  2. Quer | Montag, 14. November 2016 7:38
    2

    Herzliche Gratulation zu diesem schönen Jubiläum, liebe Mona Lisa. Und ganz liebe Geburtstagswünsche sind auch mit dabei.
    Mir geht es wie Frau Wind: Ich komme sehr gerne hierher zum Schauen, Staunen, Erleben und Vertiefen und erfreue mich stets an unserem anregenden Blogaustausch. Dir wünsche ich weiterhin Spass und Befriedigung beim Schreiben und Fotografieren. Alles Gute für die kommende Zeit!
    Herzlich, Brigitte

    P.S. Die Website deines Sohnes ist toll! Ich habe sie zu den Favoriten gestellt und werde mich noch eingehend darin umsehen…

  3. mona lisa | Montag, 14. November 2016 10:08
    3

    @Frau Wind, ich war vor zehn Jahren mit dem Posten ein wenig voreilig, aber ich lege mir deine Geburtstagsgrüße gern auf „Wiedervorlage“ :)
    Vielen Dank für den herzlichen Kommentar, ich lese stets still bei dir mit, kommentieren geht ja auch auch kaum ;) und bin so oft berührt, von dem was ich lese, vor allem wie du es zur Sprache bringst. Dank dir dafür.

  4. mona lisa | Montag, 14. November 2016 10:11
    4

    @ Quer, ich gebe das Kompliment gern an meinen Sohn weiter, ich denke er wird nicht die Zeit habe,n hier mitzulesen, noch interessieren ihn die Themen. Muss ja auch nicht ;)

    Ja, für mich gehört es – fast jeden Morgen – dazu, auf deinem Blog vorbeizuschauen, nur manchmal fehlt die Zeit. Ich habe schon soviel Unbekanntes entdecken können. Also: herzlichen Dank

  5. seelenruhig | Dienstag, 15. November 2016 6:23
    5

    Wie schön, dass es Mona Lisa gibt!! Seit vielen Jahren immer wieder gerne! Hoffentlich noch lange! liebe Gürße von Ellen

  6. mona lisa | Mittwoch, 16. November 2016 21:37
    6

    Herzlichen Dank für diese liebevolle Rückmeldung!

Kommentar abgeben