Wahrnehmung – was nehme ich wahr?

Ich sammle Alltgs-Perlen. Das sind Augenblicke, die ich gern festhalten möchte, für die ich dankbar bin, an die ich mich zu erinnern versuche, in Momenten, in denen ich keine entdecken kann, nicht weil da keine sind, sondern weil ich sie nicht wahrnehmen kann.

Solche Alltagsperlenglücksmomente können ein Musikstück sein, ein Blick in den Garten, das Lächeln eines Vorübergehenden, ein gutes, liebevoll gemeintes Wort, Kommentare auf meinem Blog, ein Tag mit Sonnenschein ….

Manchmal sind es auch Radiosendungen, in denen jemand ein Gedicht einflicht – gibt es regelmäßig im WDR.

Heute Morgen war es ein Beitrag von Ingelore Engbrocks in der Sendung Kirche im WDR. Ihr Thema war die „Wahrnehmung“, die Achtsamkeit im Alltag. In dieser Sendung hat sie das folgende Gedicht von Rainer Malkowski eingefügt:

Sterne

Zu wenig Zeit genommen
für die Betrachtung der Sterne.
Ich rede nicht von Teleskopen.
Ich spreche von einer Dachluke
in einer ganz gewöhnlichen
wolkenlosen Nacht.
Vom Heimweg zu später Stunde,
nur flüchtig aufschauend,
den Schlüssel schon im Schloß.
Nicht, was ich nicht weiß,
reut mich.
Mich reut
der nachlässige Gebrauch
meiner Augen.

(Rainer Malkowski, Leseprobe aus: Die Herkunft der Uhr, Gedichte, 2004, Hanser)


Nein, das sind nicht die Sterne am Himmel, dafür reicht mein Objektiv nicht, sondern ein Theaterhimmel – für mich allerdings auch eine Erinnerungsperle an eine wunderbare Ballettaufführung im MIR.

Das Gedicht ist eine meiner heutigen Alltags-Perlen. Mit Achtsamkeit werden bis zum heutigen Abend sicher noch einige dazukommen.
Euch wünsche ich einen Guten Tag, in dem ihr eure Perlen finden und betrachten könnt.

Datum: 21. Februar 2017
Themengebiet: Aufgelesen, Aufgeschnappt, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. Nordic | Dienstag, 21. Februar 2017 10:10
    1

    Solche Alltagsperlen sind für ein positives Lebensbild ganz wichtig

  2. mona lisa | Dienstag, 21. Februar 2017 12:45
    2

    Und wie!!

  3. Quer | Mittwoch, 22. Februar 2017 6:21
    3

    Das ist inzwischen sicher schon eine ganze Perlenkette…
    Das Gedicht von Malkowski, das ich schon kannte, finde ich wunderbar. Ja, eine echte Perle!

    Danke dafür und herzliche Grüsse zu dir,
    Brigitte

  4. mona lisa | Mittwoch, 22. Februar 2017 8:29
    4

    Ja, ich liebe Perlen(ketten) und sammle sie eifrig;)
    Dir einen Tag mit schönen Fundstücken.
    Herzliche Grüße!

Kommentar abgeben