Der Wächter der Lampe


Wachsein ist alles. Es kommt die Nacht
und keiner wird keinen erkennen.
Haltet Wacht
und laßt die Lampen brennen.
Alles Werden ist wankend und ungewiß,
aber alles Ziel ist Reife.
Und das Licht leuchtet in der Finsternis,
auf daß sie es einst begreife.

(Manfred Kyber)

Datum: 24. Juni 2017
Themengebiet: Fotos, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Sonntag, 25. Juni 2017 5:11
    1

    Ein schönes Bild und ein durch und durch biblischer Text. Mir kommt dabei unweigerlich das Gleichnis von den klugen und törichten Jungfrauen in den Sinn.

    Lieben Gruss in einen hellwachen Tag,
    Brigitte

  2. mona lisa | Montag, 26. Juni 2017 8:24
    2

    Die Anklänge sind nicht zu übersehen.
    Dir einen guten Start in eine lichte Woche!

Kommentar abgeben