Meeresstille


Tiefe Stille herrscht im Wasser,
Ohne Regung ruht das Meer,
Und bekümmert sieht der Schiffer
Glatte Fläche ringsumher.
Keine Luft von keiner Seite!
Todesstille fürchterlich!
In der ungeheuern Weite
Reget keine Welle sich.

(Johann Wolfgang Goethe)

Datum: 25. Juni 2017
Themengebiet: Fotos, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. Sonja | Dienstag, 27. Juni 2017 8:38
    1

    Man stelle sich vor, als Gegensatz zu dieser Todesstille fürchterlich den Wahnsinnstumult um den eingeschläferten Hai auf Mallorca – und ich weiß, welche Meeressache ich bevorzuge!
    Gruß von Sonja

  2. mona lisa | Dienstag, 27. Juni 2017 10:56
    2

    Den Hype habe ich nicht mitbekommen ;) und das ist gut so!
    Ich grüße herzlich zurück!

  3. Quer | Mittwoch, 28. Juni 2017 7:04
    3

    Ein traumhaftes Bild und der Text evoziert bei mir die Ruhe vor dem Sturm.

    Lieben Gruss,
    Brigitte

  4. mona lisa | Donnerstag, 29. Juni 2017 12:42
    4

    Das war es in der Realität wunderbarerweise nicht ;)
    Liebe Grüße in deinen Tag!

Kommentar abgeben