to do listen

to do listen
täglich,
beinahe endlos
manchmal kaum zu schaffen
der Tag hat schließlich nur vierundzwanzig Stunden

Erleichterung und Heiterkeit
wenn sie kürzer wird
es sei denn
ein heimliches diktatorisches
DU MUSST
hat das Regiment übernommen
und ich Gefahr laufe,
mich beim Erledigen
selbst zu erledigen

(© mona lisa)

Datum: 11. Mai 2018
Themengebiet: Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

6 Kommentare

  1. seelenruhig | Freitag, 11. Mai 2018 6:58
    1

    Übernimm dich nicht – manche Dinge können nach reiflicher Überlegung vielleicht doch noch warten??
    liebe Grüße von Ellen

  2. mona lisa | Freitag, 11. Mai 2018 7:28
    2

    Das stimmt, nur der „Hamster“ in mir nimmt sich zu selten Zeit, reiflich zu überlegen ;)
    Doch das will, muss und werde ich ändern.
    Frische Morgengrüße!

  3. Sonja | Freitag, 11. Mai 2018 8:37
    3

    Der Hamster in dir, dieses abstruse Kraftraubtier, ja, bezähme es!
    Gruß von Sonja

  4. mona lisa | Freitag, 11. Mai 2018 21:35
    4

    Vielleicht setze ich ihn einfach aus, an die frische Luft.
    Liebe Abendgrüße

  5. Quer | Samstag, 12. Mai 2018 7:16
    5

    Ja, lass dich von den heimtückischen Listen nicht überlisten.
    Du sagst noch immer selbst, was zu tun ist!
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

  6. mona lisa | Montag, 14. Mai 2018 5:10
    6

    Wie recht du hast. Ich nehme mir jetzt mal eine Auszeit von den Listen. Mal sehen, wofür dann Platz ist ;)
    Liebe Grüße

Kommentar abgeben