Ein Regen ist niedergefallen


Ein Regen ist niedergefallen
Auf die zarten Blüten zur Nacht,
Doch war’s kein erquickendes Rieseln,
Das Dürstenden Labung gebracht.
Der Sturm und der Donner erbrauste,
Die Tropfen prasselten dicht,
Da senkten die Blumen die Kelche,
So Hartes ertrugen sie nicht.

Ein Regen ist niedergefallen
Auf des Herzens Blüte so schwer,
Ein Sturm ist drüber gegangen,
Von bittersten Qualen ein Heer;
Die jungen Knospen der Liebe
Beraubt von Sonne und Licht,
Sie mußten verwelken und sterben,
So Hartes ertrugen sie nicht.

(Adelaide von Gottberg-Herzog)

Datum: 9. Juni 2018
Themengebiet: Fotos, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. Quer | Samstag, 9. Juni 2018 5:42
    1

    Ja, der Regen kann leise und angenehm fallen oder hart und unbarmherzig.
    Hier prasselte es gestern auch heftig.
    Ich hoffe, dein Garten hat nicht zu viel gelitten.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  2. mona lisa | Samstag, 9. Juni 2018 6:18
    2

    Nein, der Regen hat gut getan und war notwendig.
    Dir einen angenehmen Samstag.

  3. seelenruhig | Samstag, 9. Juni 2018 16:19
    3

    Zarte Pflänzchen ertragen das harte Leben einfach nicht so gut….. bei uns hat es gestern Abend ordentlich ums Haus gefegt und geprasselt – da blieb so manch zartes Blütchen auf der Strecke!
    liebe Grüße von Ellen

  4. mona lisa | Sonntag, 10. Juni 2018 6:14
    4

    Schade
    Die Sorge treibt mich bei Gewitter auch um.
    Dir einen sturm- und gewitterfreien Sonntag.

Kommentar abgeben