Postkarten

Ich liebe es, Postkarten zu schreiben und zu bekommen.
Die, die hier aus der weiten oder nahen Welt zu mir ins Haus kommen, finden Platz an meiner Küchenzarge.
Ein Silvesterritual ist es, in Dankbarkeit die Postkarten abzunehmen und den weißen Rahmen für die freizumachen, die im dann kommenden Jahr hier eintrudeln.
Die gerade angekommenen stehen zunächst auf meinem Küchentisch und wandern dann an die Zarge, wenn der Postbote nächste bringt:

Datum: 10. August 2018
Themengebiet: Allgemein, Fotos Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. Sonja | Samstag, 11. August 2018 7:37
    1

    Zargenkarten – wunderbare Idee!
    Die da oben: toll!
    Gruß von einer manchmal zargischen Bestückerin, bald mal wieder

  2. mona lisa | Samstag, 11. August 2018 7:39
    2

    Ja klar hängen deine auch dort – ohne Ausnahme
    Immer wieder gern ;)
    Herzlich frische Samstagmorgengrüße

  3. Quer | Samstag, 11. August 2018 8:46
    3

    Welch schöne Idee! Eine Jahrespostkartensammelstelle, herrlich.
    Und die aus Santa Monica ist besonders hübsch.
    Herzliche Grüsse,
    Brigitte

  4. mona lisa | Samstag, 11. August 2018 9:45
    4

    Und ich sammle hier dann noch außergewöhnlichen Worte:
    Zargenkarten, Jahrespostkartensammelstelle (kennt mein Rechtschreibprogramm auch noch nicht)
    Fühle mich reich beschenkt und bin dankbar dafür!
    Dir einen wortreichen Samstag, liebe Grüße.

Kommentar abgeben