Punkte sammeln – Sammelpunkte


Schon als Kind mussten wir Rabattmarken sammeln und eingekleben.
Heute kann man Stempel sammeln, Herzchen, es gibt Payback Karten …

Gestern hat man mich gefragt, ob ich eine Deutschlandkarte habe?- Wie bitte?
Solche Sammel-Karten habe ich nicht. Und ich weiß auch warum.

Dann sind mir gestern noch Karmapunkte „über den Weg gelaufen“.
Die allerdings erinnern mich an die Ablassgebete, mit denen man verhindern konnte, in die Hölle zu kommen?
Spätestens da steige ich dann aus mit dem Sammeln.

Datum: 28. August 2018
Themengebiet: Alltägliches, Aufgelesen, Fotos, Worte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

6 Kommentare

  1. Sonja | Dienstag, 28. August 2018 8:40
    1

    Zuerst: Aha, moderne Kunst – beim Anblick der roten Punkte auf gelbem Grund. Warum nicht!
    Das andere, damit sollen wir zu einem riesigen Konsumentenkontrollbreisumpf gemacht werden. Da sage ich auch NEIN.
    Obwohl, sobald man sich im Netz oder gar bei fb äußert, ist man auch im Pool. Gibt es ein Entkommen?
    Nur für die, die sich ganz hinten in den Wäldern eine Höhle bohren und nicht mehr rauskommen…Vielleicht.
    Gruß von Sonja

  2. mona lisa | Dienstag, 28. August 2018 20:30
    2

    Moderne Kunst wäre auch eine Option,
    habe einfach Klebepunkte fotografiert ;)
    Hab noch einen entspannten Abend.

  3. Quer | Mittwoch, 29. August 2018 6:09
    3

    Ach ja, diese Rabatt-Aktionen schiessen wie giftige Pilze aus dem Boden. Schlimm finde ich, wenn man damit sinnlose und umweltbelastende Dinge, die keine/r von uns braucht, erwerben kann.
    Und Karmapunkte möchte ich schon gar nicht sammeln.
    Lieben Gruss ins Heute,
    Brigitte

  4. mona lisa | Mittwoch, 29. August 2018 10:25
    4

    Ich wüsste auch gar nicht, wie, wo man Karmapunkte sammeln könnte ;) und gegen was man die eintauschen kann. Tja.
    herzliche Grüße

  5. sylvia | Mittwoch, 29. August 2018 22:13
    5

    diese klebepunkte erinnern mich an die jahre mit der galerie. saß so ein roter an der wand, neben unter einem bild, war das sehr gut. es gab menschen, die behaupteten, wenn einer da ist, zieht das noch andere an. naja, bestätigen kann ichs nicht. aber wenigstens einer – das, ja das! das war selten aber gut.
    sammelpunkte sammel ich nicht. „aber wollen sie nicht, sie bekommen dafür…“ bla. ich will nicht. kein payback kein deutschlandkartendings. da fallen mir die kleinen zackigen marken ein, die man früher in heftchen klebte und dann einlösen konnte, wenns heftchen voll war.

  6. mona lisa | Freitag, 31. August 2018 22:09
    6

    Rote Punkte als Hinweis darauf, dass das Bild verkauft worden ist?

Kommentar abgeben