Schönheit – Wahrheit

Für Schönheit starb ich – und war kaum
Zurechtgerückt im Grab
Als Einer der für Wahrheit starb
Ins Nebenzimmer kam –

Er fragt sanft „Für was starbst du?“
„Für Schönheit“, sagte ich –
„Und ich – für Wahrheit – wir sind Brüder –
Denn Die sind Eins und gleich“ –

So redeten wir, blutsverwandt –
Und Wand an Wand des Nachts –
Bis Moos zu unsern Lippen stieg –
Auf unsern Namen wuchs –

(Emily Dickinson)

Datum: 9. August 2018
Themengebiet: Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Freitag, 10. August 2018 19:00
    1

    Ein wunderfeines Gedicht von Emily Dickinson, das viel Stoff zum Nachdenken liefert…
    Herzlichen Gruss in einen schönen, wahren Abend,
    Brigitte

  2. mona lisa | Freitag, 10. August 2018 21:52
    2

    Für mich wirkt es irgendwie tröstlich –
    wünsche mir allerdings, dass Schönheit und Wahrheit schon zu Lebzeiten eine wunderschöne Verbindung eingehen können.
    Späte Abendgrüße

Kommentar abgeben