Die Kraniche des Ibykus


Nichts regt sich um ihn her, nur Schwärme
Von Kranichen begleiten ihn,
Die fernhin nach des Südens Wärme
In graulichtem Geschwader ziehn.

„Seid mir gegrüßt, befreundte Scharen!
Die mir zur See Begleiter waren,
Zum guten Zeichen nehm ich euch,
Mein Los, es ist dem euren gleich.
Von fernher kommen wir gezogen
Und flehen um ein wirtlich Dach.
Sei uns der Gastliche gewogen,
Der von dem Fremdling wehrt die Schmach!“

(Auszug aus Friedrich Schillers, Die Kraniche des Ibykus)

Datum: 25. Oktober 2018
Themengebiet: Fotos, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. sylvia | Donnerstag, 25. Oktober 2018 14:53
    1

    federleichtes geschwader, bereit zum start. das sieht richtig toll aus!
    lieber gruß
    Sylvia

  2. mona lisa | Donnerstag, 25. Oktober 2018 16:36
    2

    Das heitere, federleichte Geschwader zaubert jedem, der es sieht ein Lächeln ins Gesicht ;)
    Hab einen federleichten Abend.

  3. Quer | Donnerstag, 25. Oktober 2018 18:19
    3

    Die Kranich-Flotte aus Papier finde ich auch sehr hübsch mit dem bunten Front-Flieger…
    Und sie passen fein zu Schillers Text.
    Lieben Abendgruss,
    Brigitte

  4. mona lisa | Donnerstag, 25. Oktober 2018 19:44
    4

    Der Front-Flieger gibt die Richtung an ;)
    Dir einen ruhigen Abend.

Kommentar abgeben