Der Tanz

Der Tanz ist eine lebendige Sprache, die von Menschen gesprochen wird und von Menschen kündet – eine künstlerische Aussage, die sich über den Boden der Realität emporschwingt, um von dem zu sprechen, was den Menschen innerlich bewegt und zur Mitteilung drängt.

(Mary Wigman, Tänzerin mit eigener Tanzschule)

Datum: 11. Oktober 2018
Themengebiet: Aufgelesen, Zitate Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

3 Kommentare

  1. Quer | Donnerstag, 11. Oktober 2018 7:55
    1

    Mir gefällt diese Definition sehr gut. Ja, das Emporschwingen aus der Realität macht den Reiz des Tanzens wohl aus.
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

  2. sylvia | Donnerstag, 11. Oktober 2018 20:35
    2

    jaaaa… es ist wahr! nicht nur wegen der engel…
    tanzen wir. jeden tag. ein bisschen oder ein vieles. lieber ein vieles!
    herzliche abendgrüße
    Sylvia

  3. mona lisa | Freitag, 12. Oktober 2018 5:00
    3

    @ Quer u. sylvia: Emporschwingen und Inneres bewegt zum Ausdruck bringen –
    das alles kann Tanzen sein, wenn’s nicht um Standardtänze geht ;)
    Wie schön, dass es z.B. bei den 5 Rhythmen keine Regeln gibt, außer: sich – ohne zu sprechen- zu bewegen.

Kommentar abgeben