Du bist die Zukunft, großes Morgenrot


Du bist die Zukunft, großes Morgenrot
über den Ebenen der Ewigkeit.
Du bist der Hahnschrei nach der Nacht der Zeit,
der Tau, die Morgenmette und die Maid,
der fremde Mann, die Mutter und der Tod.

Du bist die sich verwandelnde Gestalt,
die immer einsam aus dem Schicksal ragt,
die unbejubelt bleibt und unbeklagt
und unbeschrieben wie ein wilder Wald.

Du bist der Dinge tiefer Inbegriff,
der seines Wesens letztes Wort verschweigt
und sich den Andern immer anders zeigt:
dem Schiff als Küste und dem Land als Schiff.

(Rainer Maria Rilke)

Datum: 27. November 2018
Themengebiet: Fotos, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Mittwoch, 28. November 2018 8:51
    1

    Das ist wunderprächtig in Wort und Bild.
    Hach, Rilke ist einfach ein literarischer Quell!
    Lieben Gruss nochmal,
    Brigitte

  2. mona lisa | Mittwoch, 28. November 2018 17:26
    2

    Ja, ich komme nicht von ihm los ;)
    Feine Abendgrüße zu dir

Kommentar abgeben