sich an das Einfache halten


Wenn Sie sich an die Natur halten, an das Einfache in ihr, an das Kleine, das kaum einer sieht, und das so unversehens zum Großen und Unermesslichen werden kann; wenn Sie diese Liebe haben zu dem Geringen und ganz schlicht als ein Dienender das Vertrauen dessen zu gewinnen suchen, was arm scheint: dann wird ihnen alles leichter, einheitlicher und irgendwie versöhnender werden, nicht im Verstande vielleicht, der staunend zurück bleibt, aber in ihrem innersten Bewusstsein, Wach-sein und Wissen…

(aus: Rainer Maria Rilke. Briefe an einen jungen Dichter)

Datum: 17. März 2019
Themengebiet: Allgemein Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

2 Kommentare

  1. Quer | Sonntag, 17. März 2019 8:16
    1

    Auch hier ist es also das innerste Bewusstsein, das aus der Quelle des unscheinbar Schönen schöpft.
    Ja, darauf sollte man öfters achten.
    Herzlichen Sonntagsgruss,
    Brigitte

  2. mona lisa | Dienstag, 19. März 2019 7:31
    2

    Auf jeden Fall.
    Dann entgeht einem das Wesentliche nicht so schnell ;)
    Herzliche Morgengrüße

Kommentar abgeben