Lob des Frühlings

Saatengrün, Veilchenduft,
Lerchenwirbel, Amselschlag,
Sonnenregen, linde Luft!

Wenn ich solche Worte singe,
braucht es dann noch große Dinge,
Dich zu preisen, Frühlingstag!

(Ludwig Uhland)

Lerchen gibt’s hier leider nicht mehr. Und die Amseln sind gerade unterwegs ;)

Datum: 9. April 2019
Themengebiet: Fotos, Gedichte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

4 Kommentare

  1. seelenruhig | Mittwoch, 10. April 2019 8:17
    1

    Schön!!! Und das Veilchenbild leuchtet so aus dem Bildschirm, dass es eine Freude ist!

    liebe Grüße von Ellen

  2. mona lisa | Mittwoch, 10. April 2019 9:25
    2

    Sie sind von der Frühlingssonne ins rechte Licht gesetzt ;)
    Strahlende Frühlingsgrüße zu dir an den Bodensee.

  3. Quer | Mittwoch, 10. April 2019 8:48
    3

    Aber der Veilchenduft und Augenschmaus – verführerisch und wunderbar!
    Herzlich,
    Brigitte

  4. mona lisa | Mittwoch, 10. April 2019 9:27
    4

    Ja, schön, dass uns noch etwas geblieben ist.
    Auch dir leuchtende Frühlingsgrüße.

Kommentar abgeben